Dienstag, 2. Januar 2018

Andreas Idee von Freundschaft

An der Weihnachtsfeier unseres Clubs Pirna 
haben die Clubschwestern mich tatkräftig bei der Umsetzung der 12 Leinwände 
für das Bodenmosaik unterstützt und ihre Hände 
auf die Leinwände mit goldenen Polychromos gemalt, 
die ich bereits im Atelier goldenen mit Acryl nachgemalt habe.
Die Farbe Gold steht für mich, dass mir Freundinnen sehr wichtig und wertvoll sind. 
Die Hände stehen dafür, dass wir uns die Hände reichen im physischen, wie im mentalen Sinne. 
Die überschneidenden Linien, 
die entstanden sind, 
stehen für die Lebenswege,die wir mit unseren Freundinnen 
gemeinsam gehen. Manchmal sehr lange, manchmal sind es 
auch nur wenige Augenblicke immer wieder auf unsere Lebensspanne hin verteilt. 

Silber wird meine Hand inspiriert, 
von der Spiegel Idee, ich sehe dich auf Augenhöhe.

Ich befrage ganz viele Mädchen und Frauen aus unterschiedlichen Alterstufen, was sie mit Freundinnen verbindet. 
Sie alle finden das Thema sehr spannend. Es ist interessant, dass schon in jungen Jahren ähnliche Werte wichtig sind, wie bei den Älteren. Z. B. füreinander da sein oder Spass miteinander haben. 

Ich sammle alles 
in meinen Skizzenbuch und 
entnehme daraus Texte, die ich in meinen Bildern einarbeite.

Silber und Gold, Kreis und Quadrat, wir sind als Freundinnen immer mindestens zwei, 
können aber auch mehrere sein.
Ganz ohne Farbe kommen meine Bilder nicht aus, da sie von 
der Grundidee auf den Farbkreis zurück gehen, der 
inspiriert von Eurer Kugel, die Welt mit symbolisiert.

Wir können unabhängig von Alter, Herkunft, Religion und Sprache weltweit 
Freundinnen haben, die sich manchmal sehr nah sind, 
manchmal weiter entfernt. 
Wir können ganz unterschiedliche Charaktere haben 
und Meinungen 
und trotzdem Freundinnnen sein. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten